Ausbildung zum Tragschrauberpiloten

Wir freuen uns sehr, dein Interesse für die Ausbildung als Pilot für das Sportflugzeug geweckt zu haben.

Wir, die Flugschule SchweigAir, sind eine vollgewerbliche Schule, die eine duale Ausbildung in Theorie und Praxis anbietet, um so den höchstmöglichen Lerneffekt für dich zu erzielen. Für uns steht die Sicherheit unserer Flugschüler immer an oberster Stelle – deshalb erlangst du bei uns eine fundierte, hochwertige Ausbildung mit individueller Betreuung und wirst bestens auf dein „Leben als Pilot“ vorbereitet.

Über unser eigenes Online-Reservierungssystem kannst du dir einen unserer Lehrer für deine Flug- und Theoriestunden so einteilen und buchen, wie es für dich passt.

Die Ausbildung gliedert sich dabei in 2 Teile – die Theorie und die Praxis

Logo Flugschule SchweigAIR

Theoretische Ausbildung

Die Theoretische Ausbildung zum Sportpiloten umfasst insgesamt 60 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten in den nachfolgenden Fächern:

  • Modul I (Allgemeine Fächer)
    • Flugfunk
    • Luftrecht
    • Navigation Allgemein + Praxis (Streckenplanung)
    • Meteorologie
  • Modul II
    • Technik
    • Verhalten in besonderen Fällen & menschliches Leistungsvermögen

Der Start für die theoretische Ausbildung ist bei uns jederzeit möglich, da wir einen fortlaufenden Theorie-Kurs mit wöchentlich wechselnden Themen anbieten.

Ein weiterer Vorteil bei uns: Du kannst am Theorie-Kurs ganz bequem von Zuhause aus über Skype teilnehmen und so auch direkt deine Fragen stellen.

Lediglich das Fach Navigation Praxis wird in der Flugschule vor Ort gelehrt.

Du erhältst außerdem von uns eine ausführliche Präsentation zu jedem einzelnen Fach, die Prüfungsfragen und Lehrbücher sowie zahlreiche Übungsaufgaben für das Fach Navigation. Selbstverständlich stehen wir dir für Fragen auch nach dem Kurs zur Verfügung.

Praktische Ausbildung

Dein Vorteil bei uns: Wir schulen das ganze Jahr über an 7 Tagen die Woche – somit kannst du wirklich jederzeit mit deiner praktischen Ausbildung loslegen.

Die Grundlage des praktischen Ausbildungsteils umfasst im Minimum 30 Flugstunden, wovon mindestens 5 Stunden im Alleinflug geflogen werden. Diese Alleinflüge erfolgen erst, nachdem du das Fluggerät auch sicher beherrscht.

Die praktische Ausbildung umfasst ((§42 LuftPersV):

  • Mindestens 30 Flugstunden, davon:
  • 2 x 200 Kilometer Streckenflüge mit Lehrer
  • Mindestens 5 Stunden im Alleinflug
  • Mindestens 40 Starts und –Landungen im Alleinflug
  • 3 x 50 Kilometer Streckenflüge im Alleinflug

Während der praktischen Ausbildung erlernst du in deinem persönlichen Tempo die Prüfung des Fluggeräts vor dem Start, die Einweisung in die Technik, die Funkroutine mit dem Tower, das Starten und Landen inkl. simulierten Notlandeübungen, das Verhalten in der Luft inkl. Luftraumbeobachtung, Wetterbeobachtung, Streckenplanung, Erstellung eines Flugplanes – kurzum: alles, was du für ein sicheres Fliegen wissen und können musst.

Deine Flugstunden erfolgen sowohl bei absolut ruhigem Wetter, als auch bei leicht thermischem Wetter, damit du dein Fluggerät noch besser beherrschst und für alle Situationen gewappnet bist.

Theorie-Prüfung

Die theoretische Prüfung besteht aus 40 Single Choice Fragen pro Fach. Das Fach Navigation teilt sich dabei in 20 Fragen zur allgemeinen Navigation und 20 Fragen zu einer Navigationsaufgabe auf. Letztere sind mit Kartenmaterial zu lösen.

Praktische Prüfung

Die praktische Prüfung wird von einem Prüfer des DAeC (Deutscher Aero Club eV) abgenommen.